Sonstiges

1990 u. 1991 Tutor des Kurses “Einführung in die spanische Literaturwissenschaft” des Akadem. Oberrats Dr. Heinz-Peter Endress (2 x)

1990 – 1992 Wissenschaftliche Hilfskraft von Prof. Dr. Walter Bruno Berg (Lateinamerikanische Literatur)

1992 – 1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Teilprojekts “Oralität und Argentinität”, geleitet von Prof. Dr. Walter Bruno Berg, im Sonderforschungsbereich 321 “Mündlichkeit und Schriftlichkeit” der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

1994-2001 Co-Organisator diverser Nationaler und Internationaler Kolloquien zusammen mit Prof. Dr. Walter Bruno Berg

Sept. 2001 Leitung der Sektion 7 “Transposições intermediais e passagens de gêneros” des IV. Deutschen Lusitanistentages in Germersheim/Mainz zusammen mit Cláudia Nogueira Brieger und Joachim Michael

März 2003 Leitung der Sektion 9 “Modernidad periférica y melodrama” des 14. Deutschen Hispanistentages in Regensburg zusammen mit Joachim Michael

WS 00/01 – SS 02 Mitarbeit in der Universitären Selbstverwaltung als ordentliches Mitglied im Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät II und im Gemeinsamen Ausschuss der Philosophischen Fakultäten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

SS 2005 Lehrbeauftragter der Universität Hamburg zur Vertretung des Lehrstuhls für Romanische Philologie

5.-9.09.2007 Leitung der Sektion 7: „Kulturen der Gewalt / Culturas de violência“ des 7. Deutschen Lusitanistentages an der Universität zu Köln zusammen mit Dr. Joachim Michael und Beatriz de Medeiros Silva

13.-15.12.2007 Organisator des Internationalen Kolloquiums “Miguel Torga” zusammen mit Prof. Dr. Martin Neumann und Dr. Fátima Brauer Figueiredo an der Universität Hamburg

2.-4.12.2008 Organisator des Internationalen Kolloquiums “Machado de Assis e a escravidão” zusammen mit Dr. Joachim Michael an der Universität Hamburg

18.-21.03.2009 Leitung der Sektion 3: “Ficciones que duelen: cuando la violencia combate la violencia” des 17. Deutschen Hispanistentages an der Universität Tübingen zusammen mit Dr. Joachim Michael

Universität Hamburg